Schimmel an Fenstern

Gerade in dieser Jahreszeit besteht vermehrt die Chance, dass sich Schimmel am Fenster bildet, denn es wird weniger gelüftet, dafür aber mehr geheizt. Das zusammen bietet den idealen Nährboden für still-life-943416_640Sporen, denn an manchen Stellen sammelt sich Feuchtigkeit. Schimmel sieht nicht nur nicht schön aus, es kann durchaus Gefahr bestehen, dass die Gesundheit darunter leidet.

Am einfachsten gestaltet sich das Schimmel entfernen an den Scheiben, denn sie haben eine glatte Oberfläche. Die Scheiben einfach mit einem Lappen und einem Reiniger aus dem Handel gut abwaschen. Zum Desinfizieren sollte es etwas Hochprozentiges sein. Wer wirklich auf Nummer sicher gehen will, kann diesen Vorgang öfters wiederholen. Bei einem Fensterrahmen aus Kunststoff gestaltet sich die Entfernung von Schimmel ebenfalls einfach, auch hier reicht ein Lappen und Alkohol völlig aus, damit vom Schimmel keine Spuren mehr zu sehen sind.

Fensterrahmen aus Holz

Organische Materialien wie zum Beispiel, Holz sind da schon etwas schwieriger bei der Behandlung, denn die Sporen können tief eindringen. Ist der Pilz schon eingedrungen, ist das an Flecken und Verfärbungen gut zu erkennen. In diesem Fall ist es nötig, entweder die betroffenen Stellen abzuhobeln oder abzuschleifen, damit auch wirklich alle Sporen beseitigt werden können. Als Alternative sollte ein chlorhaltiger Reiniger oder eine Wasserstoffperoxid Lösung genommen werden, allerdings erfordert das ein gewisses Maß an Vorsicht und die Arbeit sollte auf keinen Fall ohne Handschuhe und einer Mundmaske erledigt werden, denn nicht selten besteht die Gefahr, das Augen- oder Hautreizungen entstehen.

Schimmel auf der Tapete

Ist Schimmel auf der Tapete sichtbar, ist nicht viel zu machen, denn hier muss die ganze alte Tapete entfernt werden. Danach muss herausgefunden werden, wie tief der Befall fortgeschritten ist. Streichen oder Übertapezieren wird nicht weiter helfen, denn schon nach kurzer Zeit wird er wieder zu sehen sein. Keime können unter Anwendung von 70 bis 80 prozentigem Alkohol abgetötet werden und erst danach sollte die Tapete von der Wand kommen.

Wichtig hierbei ist, dass sie sofort entsorgt wird und das so wenig wie möglich Kontakt mit den betroffenen Stellen entsteht. Danach sollten die Wand wiederum mit der Alkohollösung bearbeitet werden, um dann gründlich zu trocknen, bevor wieder Tapeten darauf kommen. Es gibt im Handel aber auch Mittel, die gegen Schimmelbefall wirken sollen. Besser ist es aber auf jeden Fall, das Ursachenforschung betrieben wird, warum eigentlich Schimmel dort entstanden ist. Das Problem kann nur nachhaltig beseitigt werden, wenn der Ursprung erkannt worden ist.

Comments are closed.